Birgit Kempker: Textarchiv





Auf dieser Steite finden Sie ein vollständige Liste aller unselbständigen Veröffentlichungen von Birgit Kempker seit 1981. Unterstrichene Titel der einzelnen Texte führen als link zu diesen selbst. Wenn die Texte in eigenständige Buchveröffentlichungen eingegangen sind, ist dies jeweils angegeben.
Die Rechte für die im Internet verfügbaren Texte sind alle bei Birgit Kempker: Birgit Kempker 2001.


- Klara, die Identitätsräuberin, in: Unbeschreiblich weiblich, Texte an junge Frauen, herausgegeben von Jutta Lieck, rororo, Reinbeck 1981

- ohne Titel, in: Pfau Nr. 3, herausgegeben von Reinhard Storz, Basel 1984

- Woman in Love, (Text und Bild), in: Pfau Nr. 4, herausgegeben von Reinhard Storz, Basel 1985

- Seit 1985 Mitarbeit, Veröffentlichungen und Vorträge bei: Peter Trachsel: Hasena, Institut für den fliessenden Kunstverkehr. Zuletzt: Die roten Sätze, Dalvazza 1994 (später einiges davon auch verändert in Liebe Kunst)

- Gärtner sind manchmal Chinesen, in: 61 Grad über dem Horizont, zusammen mit Babara Maria Kloos und Kristin T. Schnider, herausgegeben von Dieter Pforte, Literarisches Colloquium, Berlin 1986

- Das Fräulein vom Museum am Montag, in: Rowohlt LiteraturMagazin 17, herausgegeben von Martin Lüdke und Delf Schmidt, Rowohlt Verlag, Reinbek 1986

- Almfreude, in: Traumtanz, herausgegeben von Klaus Modick, rororo, Reinbek 1986 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Hey, Jo, in: Man müßte noch mal 20 sein - oder doch lieber nicht?, herausgegeben von Bernhard Lassahn und Klaus Modick, rororo, Reinbek 1987

- Die Vögel sind schuld und Es war immer so, in: Rowohlt LiteraturMagazin 21, herausgegeben von Martin Lüdke und Delf Schmidt, Rowohlt Verlag, Reinbek 1988

- Weiterschreiben, in: Manuskripte, Zeitschrift für Literatur 106/89, Graz 1989 (anlässlich des Literatursymposions Steirischer Herbst 1989)

- Mein Onkel sagt, in: C'est la vie, Impressionen - Frankreich en passant, herausgegeben von Alice Franck und Guntram Vesper, rororo, Reinbek 1989

- Kein Fleisch, in: Wie es ihr gefällt. Künste, Wissenschaft und alles andere, herausgegeben von Silvia Henke und Sabine Mohler, Kore Verlag, Basel 1990 (Schuber mit Heften und Video zum Frauensymposium in Basel; später verändert auch in: Ich will ein Buch mit dir)

- Schwärze seit Tagen Figuren, in: F+F, das offene Kunststudium, herausgegeben von Hansjörg Mattmüller, Benteli Verlag, Bern 1991

- Es lebe Tinguely. Ein Festbericht, in: TAZ Berlin, 7.9.1991

- Niemand lächelt im eigenen Mund, in: Lektion der Dinge, herausgegeben von Gerda Ambros und Helga Glantschnig, Turia und Kant, Wien 1991 (später in: Ich will ein Buch mit dir)

- Kein Fleisch. Stücke: Text und Zeichnung, in BAZ Magazin (Basler Zeitung) 19.1.1991, S. 6 und 7 (später in: Ich will ein Buch mit dir)

- Wo leben Gefühle? Vier Versuche, in: Euphorie und Elend, Museum für Gestaltung, herausgegeben von Martin Heller und Hans Ulrich Reck, Zürich 1992 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Deine Waden lieben, in: Mein heimliches Auge. Das Jahrbuch der Erotik VII, Verlag Claudia Gehrke, Tübingen 1992 (später in: Ich will ein Buch mit dir)

- Ihr Herren, Text zu einem Text von Martin R. Dean und Gespräch mit Martin R. Dean und Urs Allemann, in: Drehpunkt Nr. 83, Basel 1992

- Fisch 5 1 aus: Im Blut lebt noch Empfindung (work in progress), in: Passauer Pegasus Nr. 20, Passau 1992

- In Sachen Kuss, in: Entwürfe für Literatur und Gesellschaft Nr. 5, Dezember 1992

- Lebt noch Empfindung: aus einem Typoskript, in: Sprache im technischen Zeitalter, 127/93, Berlin 1993 (später auch in: Manuskripte Nr. 144/99, Graz 1999)

- Fred geht es gut, in: Der Gipfel. Die besten Geschichten des Montblanc-Literaturpreises, herausgegeben von Joseph von Westphalen, dtv, München 1993

- Mein schönstes Osterreich, in: Baselland Zeitung, 20.1.1993

- Denken ist Form, in: Vorlesungsreihe Kunst des 20. Jahrhunderts, Schule für Gestaltung Basel, Bild und Text, 1993 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Du sollst nicht sein, in: Schriftwechsel. Eine literarische Auseinandersetzung mit Ingeborg Bachmann, herausgegeben von Liliane Studer, eFeF Verlag, Zürich und Dortmund 1994 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Pipilottis Fehler (Entlastungen), in: I'm not the girl who misses much. Pipilotti Rist. Katalog zur Ausstellung Kunstmuseum St. Gallen, St.Gallen 1994 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Texte für die Kunst im BAZ Magazin (Basler Zeitung), jeweils Seite 15: «l'art pour l'art»:
Wickel schreien nicht. Loses zu den Wickeln von Daniela Keiser, 14.3.1992;
Blut ist der Schuh. Pipilotti Rist: Schwester des Stroms, 24.4.1993;
Entschlüge sich Kunst. Fünf Rücken. Fünf Aquarelle von Monika Dillier, 21.8.1993;
Wir alle sind keine Engel. Muriel Anastaze: Am Anfang war das Wort; im Namen des Vaters, etc., 26.2.1994;
Ausritt aus den Feldern der Bedeutung. Zur Kunst und Geographie der Anna B. Wiesendanger, 17.9.1994;
Weil dort = wie hier. Für die Zeichnungskonstellationen von Karim Noureldin, 18.5.1996;
Der Raum des Zahns. Wasser, Milch und Vodka, drei Räume von Gerda Steiner in der Basler Kunsthalle, 28. 3. 98;
Vögel verführen natürlich. The Loverfinch/Le Pinson d'Amour, eine Videoschleife von Carsten Höller im Museum für Gegenwartskunst, 9.1.99

- Nicht Fisch. Nicht Vogel, in: Nicht Fisch. Nicht Vogel, Neun Schriftsteller und Schrifstellerinnen predigen, herausgegeben von Tadeus Pfeifer und Felix Felix, Christoph Merian Verlag, Basel 1994 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Drei hält der Trieb in Trap, in: Ein Fluss. Die Kunst des Fliegenfischens, von Toni Zulauf, ohne Ortsangabe 1994 (Schuber mit 9 Heften)

- Schreiben ist Selbstmord, Kleines hinkendes Selbstgespräch (später auch verändert in Liebe Kunst), und Haus im Moor (Version von Das deutsche Haus), in: Hirschstrasse, Hockenheim 1994

- Basel wäre meine Glücksmaschine gewesen, in: Basler Stadtbuch 1993, Christoph Merian Verlag, Basel 1994

- Haus im Moor, in: Limes, Magazin für Literatur und Kunst, Heft 25/26, St. Pölten 1994 (Version von Das deutsche Haus)

- Traurig, 7-Minuten-Roman, in: Der Beobachter, 24/94

- Der Schreck vom Schankraum, in: Schnittpunkte. Parallelen. Literatur und Literaturwissenschaft im «Schreibraum Basel», herausgegeben von Urs Allemann und Wolfram Groddeck, Bruckner und Thünker, Basel 1995 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Die 12 Gesetze für das Gehirn für Monika. Text für die Kunst in: Galerie Art-Magazin Zürich, Katalog zur Ausstellung von Monika Dillier, Zürich 1995

- Wie sich Bilder betrachten. Text für die Kunst, in: Balloon Frame, Katalog Kunsthalle Basel, Basel 1995

- Der Hillsche Rücken. Text für die Kunst, in: Gary Hill. Arbeit am Video, herausgegeben von Theodora Vischer, Museum für Gegenwartskunst Basel. Cantz Verlag, Ostfildern 1995 (später auch verändert in Liebe Kunst). Übersetzung: The Hillian Back, in: Gary Hill. Imagining the brain closer than the eyes, herausgegeben von Theodora Vischer, Museum für Gegenwartskunst Basel. Cantz Verlag, Ostfildern 1995

- Hülle 1 und 2, Prosa (später unter dem Titel Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag) und poetologischer Text (später verändert und unter dem Titel "Der Unterschied zwischen poetisch" in Liebe Kunst) in: Zwischen den Zeilen 6. Zeitschrift für Gedichte und ihre Poetik, Basel 1995

- Kein Fleisch. Stücke, in: perspektive. Hefte für Zeitgenössische Literatur, 30/95, Graz und Berlin 1995 (später in: Ich will ein Buch mit dir)

- Immer gehts um Trennung, in: perspektive Nr. 29, Graz/Salzburg/Linz 1995

- aus: Kein Fleisch. Stücke, in: perspektive Nr. 30, Graz/Salzburg/Linz 1995 (später in: Ich will ein Buch mit dir)

- Mike und Jane, in: BAZ Magazin (Basler Zeitung), 18.11.95, Seiten 5 und 6 (später in: Mike und Jane, Literaturverlag Droschl, Graz 2001)

- Echolos, in: Seiten Nr. 4/95, herausgegeben von Julie Harboe und Jörg Niederberger, forum claque Baden

- A priori perdue, in: Sparen, eine Anthologie, herausgegeben vom Kantonalen Kuratorium für Kulturförderung, Solothurn 1995

- Die Enge der Engel, Angelogie statt Analogie, Vortrag im Rahmen der Interdisziplinären Veranstaltungsreihe ETH und UNI Zürich: Räumliches Denken, herausgegeben von Dagmar Reichert, Zürcher Hochschulforum, Band 25, Hochschulverlag AG an der ETH, Zürich 1996 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Mein Aufenthalt bei Wurm, in: Thomas Langkau, Die hagere Liese, ein Tanztheater nach Märchenmotiven, Stadttheater Gießen, April 1996

- Keine Einfachheit ist so einfach wie keine Einfachheit, in: Vorlesungsreihe Kunst des 20. Jahrhunderts, Schule für Gestaltung, Basel 1996 (später auch verändert in Liebe Kunst)

- Im Bett mit Europa, in: Eurup. Das Magazin zum Kontinent, Juni 96, Zürich 1996

- Daran knabber ich noch heute, in: Entwürfe für Literatur, Mai 96, Zürich 1996

- Wer Sätze kennt, kennt Tiere, in: Begleittexte zu den 18. Solothurner Literaturtagen, Privatdruck, Mai 1996

- ohne Titel, in: Drehpunkt, Die Schweizer Literaturzeitschrift, herausgegeben von Rudolf Bussmann und Martin Zingg, Nr. 95, Basel 1996

- Wer Sätze kennt kennt Tiere, computeranimierter Satz mit Reinhard Storz, Diskettenedition bei: THE THING, Basel 1996

- Tiere: Bär, Dachs, Wurm, in: www.xcult.ch, herausgegeben von Reinhard Storz, Basel 1996

- Wiese ist, in: o. T., Verlag N N Fabrik, Siegendorf 1997, und in: Wie es ist. Ein Feldforschungsprojekt, Bild, Objekt und Text, Schichtwechsel, Bahnhof Schaan FL 1996

- Wäre ich bloss auf der Wiese geblieben, wäre ich bloss eine Pusteblume gewesen, Grafik, 46 Exemplare, Linolschnitt, Bleisatz, Edition Schwarzhandpresse, Flaach 1997

- Wenn Texte nicht klingen, sind sie keine Literatur, in: Entwürfe für Literatur, Heft 12, Zürich 1997

- Meine Hände sind..., in: Basler Zeitung, S.52, "Salon du Livre", 30. 4. 1997

- Anleitung fürs Blut: Blau, in: perspektive, Hefte für zeitgenössische Literatur, Nr. 33, Graz 1997 (später in: Ich ist ein Zoo/Anleitung fürs Blut)

- 0*0, in: Erinnere einen vergessenen Text. 12 Autorinnen und Autoren erinnern einen vergessenen Text, Prosa plus Hörfassung für die Solothurner Erinnerungssuite, herausgeben von Urs Engeler, Urs Engeler Editor, Basel 1997

- Maschinenunterstützte Selbstversuchsanordnungen in realen Räumen. Ein Versuch, Text und Bild im Basler Magazin, 11. 10. 1997

- Hat der menschliche Geist etwas zu tun mit Kidnapping? Essay in: Den Wald sehen, ein Symposium zur Autopoiesis, herausgegeben von Marion Strunk und Harm Lux, Edition Tryko, Zürich 1998

- Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, Auszüge in: Kolik 3/98, Wien 1998 (später in: Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, Literaturverlag Droschl, Graz 1998)

- Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, Auszüge in: Das Verlorene Alphabet, deutschsprachige Lyrik der neunziger Jahre, herausgegeben von Michael Braun und Hans Thill, Verlag Wunderhorn, Heidelberg 1998 (später in: Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, Literaturverlag Droschl, Graz 1998)

- Einige traktierte Vokabeln aus «Übung im Ertrinken», in: Jahrbuch der Lyrik 98/99, herausgegeben von Christoph Buchwald und Marcel Beyer, C.H. Beck Verlag, München 1998 (später in: Übung im Ertrinken / Iwan steht auf)

- Fliege oder Haar, Text (für die Kunst)-Skulptur in und zu: Biefer/Zgraggen: Skulpturen, O.K. Centrum für Gegenwartskunst, Linz 1998 (mit englischer Übersetzung)

- Ariel's Area. Text für die Kunst, in: Tempolabor, edited by Clementine Deliss, Kunsthalle Basel, Basel 1998

- Im engeren ethnisch-territorialen Eigenbereich, in: Über Erwarten. Der 100. Drehpunkt, Ein Lesebuch aus der Schweiz, herausgegeben von Rudolf Bussmann und Martin Zingg, Lenos Verlag, Basel 1998

- Fluchbuch, zum Theaterstück Bertie Brab, Jugend und Kindertheater, Braunschweig 1998

- Der unnennbare Kaminfegermeister, Eine Erschöpfungsgeschichte, in: Passagen, Eine schweizerische Kulturzeitschrift, Nr. 25, Zürich 1998 (Passagen, Zeitschrift der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, erscheint außerdem auf Französisch und Englisch mit Übersetzungen)

- Dein innerer Schweizer, in: Text und Kritik, Literatur in der Schweiz, IX/98, herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold, edition text und kritik, München 1998

- Warum bleibt denn kein Bild stehen, Text für die Kunst, in: Marion Strunk: Wolle 2, Memory Cage, Zürich 1999 (später in: Übung im Ertrinken / Iwan steht auf)

- Wunderschöne Hüllen für Leute, vermutlich weiblich. Einige Vermutungen und Sätze zu den Arbeiten von Anja Luithle, Text für die Kunst, in: Haut-Nah, Minoriten, Graz 1999

- Die Wurzel des freien Radicalen ist Herz, in: Haut-Nah, Minoriten, Graz 1999 (später in: Die Wurzel des freien Radicalen ist Herz/Ich sage so viel Kafka wie ich will)

- Moehrenrezept in: Das Kochbuch des zweiten Tieres, herausgegeben von Heini Gut und Max Christian Graeff, Stans 1999

- Von angenehmen Leben. Ein Auftrag, in: Vom angenehmen Leben, herausgegeben von Marion Strunk, Edition Howeg, Zürich 1999

- Auf meinem Kleist die drei Pferde, in: Chambreville, ein Ausstellungsprojekt der Konsumbäckerei Solothurn, 1999

- Roman der Vergessenen in einem Schloss. Text für die Kunst, in: Valentin Hauri: Wasserfarben, Edition Howeg, Zürich 1999

- Lebt noch Empfindung. Romananfang in: Manuskripte Nr. 144/99, Graz 1999 (früher bereits in: Sprache im technischen Zeitalter, 127/93, Berlin 1993)

- Das deutsche Haus. Von den verschiedenen Arten zu sterben in 23 Bildern, in: Manuskripte Nr. 146/99, Graz 1999

- Das Wiepersdorfer Gefühl 1 (Fassung Juni 99), in: null, herausgegeben von Thomas Hettche, DuMont Verlag, Köln 2000

- Spuren einer Begegnung / Du kleckerst, sagte mein Sohn, Fortsetzungsroman, Nr. 40 in: DIE ZEIT, 21.10.99

- Kunst ist gut für Ekelhafte. Eine Suada, Text und Collage in Basler Magazin, 16.10.99 (auch in: null)

- Das Rondell und Bern. Text für die Kunst, in: Nullkunst. Ein Ausstellungsführer durch die Stadt Bern, ohne Verlag, Bern 2000

- Du sollst es geben, ich will es haben, in: Die Woche, S. 43, 22.12.2000

- Als ob kein Tiger in dir wohnt, Text für die Kunst, in: Lea Achermann: Bilder, verliebte Organe und andere Weichteile, Edition Franz Mäder, Basel 2000

- Parzifal und Parzifal cry le beau Cris Babylon, in: manuskripte 150/2000, Graz 2000

- Was hab ich in Meppen zu suchen, in: Klagenfurter Texte, herausgegeben von Robert Schindel, Oiper Verlag, München 2000

- Unordnung im Reich der Gesetze: ein Buch vor Gericht, Dossier zum Fall Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, in: Schreibheft 55/2000, Essen 2000 (enthält neben Prozessakten auch die beiden Texte Die Sphinx von Pontresina: Antworten und Was hab ich in Meppen zu suchen)

- Die Sphinx von Pontresina antwortet, in: www.engeler.de, Editorial vom 29. Oktober 2000

- Castel Clavel, ein plastischer Komplex, in: Basler Magazin, 19.5.2001

- Diese bewundernswerte Bescheidenheit der Herzen, in: Die Wochenzeitung, Nr.28, 12.7.2001

- Wie Geister unter Schriftsteller fallen, in: Basler Magazin, 21.7.2001

- Voodoo für Fotos, in: Drehpunkt Nr. 110, Basel 2001

Hallo Hong Kong, in: SonntagsZeitung, 13. Januar 2002