Oskar Pastior



Speckturm
12 x 5 Intonationen zu Charles Baudelaire




Über dieses Buch:
Auf dem Schreibtisch von Oskar Pastior fand sich nach seinem Tod ein Stapel Manuskripte: ein ausgefunkeltes Spektrum lyrischer Texte, das zwölf Gedichte aus «Les Fleurs du Mal» von Charles Baudelaire in jeweils fünf Erscheinungsformen gleichzeitig intoniert. In ihnen tritt nicht nur der von Pastior stets entfesselte Reiz der Buchstaben und Wörter ins hellste Licht, sondern auch die Tragweite seiner Themen, die man ja nur allzu gern überliest. Da gibt es nicht nur Oberflächenübersetzungen und Anagrammgedichte und nach dem Buchstabenwert Gewichtetes, sondern auch von den Stichworten der Erinnerung angestoßene lyrische Phantasien und von den ihn sein Leben lang bedrängenden Themen provozierte Prosa, kurze, ungewohnt private Texte bis hinein in die siebenbürgische Kleinstadtkindheit und ihre Folgen.

Michael Donhauser zu Charles Baudelaire und Oskar Pastior: Le Guignon
Carsten Schwedes Besprechung im titel-magazin.de


Bibliographische Angaben:
Oskar Pastior
Speckturm
12 x 5 Intonationen zu Gedichten von Charles Baudelaire
Aus dem Nachlass herausgegeben von Klaus Ramm
Sammlung Urs Engeler Editor, Band 57
ISBN 978-3-938767-26-9
Gebunden, mit Schutzumschlag
19,5 x 15,5 cm, 120 Seiten
Euro 19.- / sFr. 36.-
September 2007





Zur Hauptseite