Eine Zeitschrift für Gedichte und ihre Poetik

Zwischen den Zeilen
Herausgegeben von Urs Engeler



Über diese Zeitschrft:
«Das verheissungsvolle Konzept der auf zwei Ausgaben pro Jahr geplanten Zeitschrift hat sich mit dem ersten Heft auf mustergültige Weise bewährt. Es ist ein glänzender Einfall, die Autorinnen und Autoren nicht nur in ihren Gedichten, sondern auch in poetologischen Reflexionen, in der Form eines Essays oder im Gespräch, zu Wort kommen zu lassen. Das verleiht der Zeitschrift den gerade für Lyrik so dringend notwendigen, Fragen und Diskussionen offenstehenden Werkstatt-Charakter.» Neue Zürcher Zeitung

«Ein Geheimtip für gut ausgewählte Gedichte und ihre Poetik.» Frankfurter Allgemeine Zeitung

«Derzeit weit und breit die fundierteste Zeitschrift für Lyrik.» Frankfurter Rundschau

«Noch selten so viel Verblüffendes zwischen zwei Zeitschriftendeckeln gelesen. Ein wirkliches Wunderding, keine vier Jahre alt und schon einer der edelsten Orte für Europas Lyrik.» (Weltwoche)

«Es gelingt Engeler vom ersten Heft an, mit der Zeitschrift so etwas wie einen eigenen Maßstab zu setzen. Dabei ist sein Vorgehen denkbar einfach: Wähle Lyriker aus, drucke ihre Gedichte und lade die Autoren ein, in einer offenen, essayistisehen Form über ihre Poetik zu schreiben. Mehr passiert nicht. Bis heute nicht. Allein das Ergebnis ist einzigartig.» (Werner Irro, Frankfurter Rundschau)

Weitere Pressestimmen zu «Zwischen den Zeilen»


Bisher sind erschienen:

Heft 32, Januar 2011: Variations sérieuses - Neue Musik trifft neue Poesie, mit Ann Cotten, Sebastian Elikowski-Winkler, Christian Filips, Mara Genschel, Christoph Herndler, Harald Muenz, Florian Neuner, Monika Rinck, Arne Sanders, Ulrich Schlotmann, Christian Steinbacher, Katia Tchemberdji, Asmus Trautsch

Heft 31, April 2010: Konstantin Ames, Michael Fiedler, Andrea Heuser, Kerstin Preiwuß, Bertram Reinecke, Daniela Seel

Heft 30, Juni 2009: Neue Gedichte aus Dänemark, herausgegeben von Moritz Schramm und Alexander Gumz, mit Morten Søndergaard (übersetzt von Roland Hoffmann), Lars Skinnebach (Moritz Schramm), Palle Sigsgaard (Raphael Urweider), Ursula Andkjær Olsen (Uljana Wolf), René Jean Jensen (Ron Winkler), Gitte Broeng (Hendrik Jackson)

Heft 29, November 2008: Kurt Aebli, Arno Camenisch, Stefan Döring, Peter Enzinger, Norbert Lange, Lars Reyer, Wolfgang Schlenker, Tom Schulz

Heft 28, Mai 2008: Paul Bogaert, Jon Fosse, Rutger Kopland, Hans Manz

Heft 27, Juli 2007: Edna St. Vincent Millay, Elizabeth Bishop, Jorie Graham, Christine Hume

Heft 26, Dezember 2006: Jean Daive, Edmond Jabès

Heft 25, Mai 2006: Christian Filips, Claudia Gabler, Jürg Halter, Michael Stauffer, Jan Wagner, Ron Winkler

Heft 24, Juni 2005: Nico Bleutge, Nora Bossong, Ann Cotten, Daniel Falb, Hendrik Jackson, Thorsten Krämer, Andreas Münzner, Monika Rinck, Sabine Scho

Heft 23, Oktober 2004: Gaspara Stampa, Giacomo Leopardi, Gabriele D’Annunzio, Stéphane Mallarmé, Raimbaut de Vaqueiras, Pierre de Ronsard, Ugo Foscolo, Michel Leiris, Mario Luzi, Paul Celan, Armand Robin, Jules Laforgue, Rainer Maria Rilke, Mirko Bonné, Michael Donhauser, Ulrike Draesner, Gundi Feyrer, Hans-Jost Frey, Michael Hammerschmid, Hanno Helbling, Felix Philipp Ingold, Hendrik Jackson, Benedikt Ledebur, Adrian La Salvia, Friederike Mayröcker, Oskar Pastior, Theresia Prammer, Thomas Schestag

Heft 22, Dezember 2003: Franz Josef Czernin, William Shakespeare, Thomas Poiss, Felix Philipp Ingold, Benedikt Ledebur, John Donne

Heft 21, Mai 2003: Paulus Böhmer, Anton Bruhin, Oswald Egger, Thomas Kapielski, Bert Papenfuß, Oskar Pastior, Ronald Pohl, Ferdinand Schmatz, Dominik Steiger, Christian Steinbacher, Hans Thill

Heft 20, Januar 2003: Index der Hefte 1-19, CD-ROM mit PDF-Dokumenten aller Beiträge

Heft 19, Dezember 2002: Mirko Bonné, Ghérasim Luca, Arne Rautenberg, Lutz Seiler, Martin Zingg, Jude Stéfan

Heft 18, April 2002: Michael Ebmeyer, Adolf Endler, Antonio Fian, Helmut Krausser, Michael Stauffer, Felicia Zeller

Heft 17, Oktober 2001: Jorma Eronen, Paavo Haavikko, Sirkka Turkka

Heft 16, Oktober 2000: Tom Clark, E.E. Cummings, T.S. Eliot, Kenneth Koch, Denise Levertov, Rosmarie Waldrop

Heft 15, April 2000: Urs Allemann, Peter Geißler, Dorothea Grünzweig, Nicolai Kobus, Uwe Tellkamp

Heft 13/14, September 1999: Anton Bruhin, Oswald Egger, Brigitte Falkner, Christian Prigent, Ulrich Schlotmann, Manos Tsangaris

Heft 12, Oktober 1999: Michael Donhauser, Sirkka Knuuttila, Wolfgang Schlenker, Gesualdo Bufalino, Rocco Scotellaro, Farhad Showghi, Ahmad Schamlu, Peter Waterhouse, Biagio Marin

Heft 11, März 1998: Emily Dickinson, Lioba Happel, Barbara Köhler, Christoph Krause, Endre Kukorelly, Kristina Lugn, Jennifer Poehler, Leslie Scalapino

Heft 10, Oktober 1997: Elke Erb, Natalja Beltschenko, Felix Philipp Ingold, Vadim Kozovoi, Oskar Pastior, Walter Thümler, Olga Sedakova, Liesl Ujvary, Oleg Grigorjev

Heft 9, Dezember 1996: Renato P. Arlati, Wolfgang Dietrich, Gerhard Falkner, Manfred Peter Hein, Norbert Hummelt, Rainer René Müller, Robert Walser

Heft 7/8, März 1996: Felix Philipp Ingold, Ilya Kutik, Oskar Pastior, Joachim Sartorius, John Asbery, Raoul Schrott, Koulizh Kedez, Felip Gardy, Schuldt, Robert Kelly, Gerard Manley Hopkins, Hans-Jost Frey
Heft 6, September 1995: Michael Donhauser, Anne Duden, Jayne-Ann Igel, Birgit Kempker, Bruno Steiger, Ulf Stolterfoht

Heft 5, Februar 1995: Monica Adolph, Jürgen Becker, Ursula Krechel, Sabine Küchler, Werner Lutz, Astrid Schleinitz

Heft 4, August 1994: Kurt Aebli, Thomas Kling, Friederike Mayröcker, Marcel Beyer, Dieter Roth

Heft 3, Januar 1994: Hermann Burger, Michael Buselmeier, Elke Erb, Albert Ostermaier, Jürgen Theobaldy, Bartolo Cattafi

Heft 2, Mai 1993: Uli Becker, Michael Benke, Gerhard Bolaender, Rolf Lappert, Brigitte Oleschinski

Heft 1, September 1992: Durs Grünbein, Kerstin Hensel, Hansjörg Schertenleib, Werner Söllner, Norbert Weiß



Zur Hauptseite